Gleichstellung und Gleichbehandlung

Der Akademie für Kirche und Gesellschaft (AKG) tritt für die Gleichbehandlung und Gleichstellung aller Mitarbeitenden und Studierenden ein. 

Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch als Ebenbild Gottes geschaffen ist. Er besitzt Würde, Grundfreiheiten und Rechte unabhängig von Alter, Geschlecht, physischen bzw. psychischen Fähigkeiten, ethnischer Zugehörigkeit, Religion bzw. Weltanschauung und sexueller Orientierung. 

Als Informations- oder Anlaufstelle für alle Themen, die Gleichstellung und Gleichbehandlung betreffen, wird ein Gleichstellungsbeauftragter bzw. eine Gleichstellungsbeauftragte eingesetzt. Dessen bzw. deren Anliegen sind:

  • Stärken des persönlichen Potentials durch das Leben in der Nachfolge Jesu Christi
  • respektvolles und wertschätzendes Miteinander
  • familienfreundliches Arbeits- und Studienumfeld
  • Gleichbehandlung und Gleichstellung von Männern und Frauen
  • Förderung von Frauen bei Karriereschritten und in Leitungspositionen
  • Beseitigung von Unterrepräsentanz je nach erforderlicher Situation
  • eine Sprache, die Männern und Frauen gleichermaßen gerecht wird
  • barrierefreien Zugang zu Lehre und Forschung
  • Schaffung individueller Möglichkeiten von Nachteilsausgleich
  • Plattform für Menschen mit Beeinträchtigung

Der bzw. die Gleichstellungbeauftragte handelt weisungsfrei und steht für persönliche Fragen zur Verfügung. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt. Termine können per E-Mail, Telefon oder persönlich ausgemacht werden.

So erreichen Sie die Gleichstellungsbeauftragte:

Mag.a Lisa Schuller, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 01/812 38 60

Vision

Ein Segen sein für Österreich und weltweit.
Akademie für Kirche und Gesellschaft -
Theologie studieren. Tragfähig. Aktuell.

Postadresse

Karl-Popper-Straße 16, 1100 Wien

 

Standort

Gerhard-Bronner-Straße 1, 1100 Wien

Kontakt

kontakt@akg-studium.at
+43-(0)1/812 38 60